Tagebuch

tagebuch-1180179-co-03-02-14

365 kleine Notizen

2013, ein trauriges Jahr für mich.

|
|
|

Nebenbei, gestern in der Agentur haben sie mich nochmal ordentlich gegrillt. Nachdem ich zuerst bei Chef 1 war, mit dem ich schon vor Weihnachten gesprochen hatte, wurde ich an die Mitarbeiter übergeben, die mich richtig rannahmen. Denen war ‚Künstler‘ wesentlich unangenehmer als Chef 1, der auch am Lerchenfeld studiert hatte. Und als ich dachte, jetzt bin ich durch, wurde ich noch an Chef 2 weitergereicht. Als ich rauskam zeigte die Uhr 9 (abends). Ich war fast 7 Stunden in der Agentur gewesen.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.