Dritte Japanreise – vor 20 Jahren

Dämmerung - 1. Morgen in Tokyo, Oktober 1999

Dämmerung – 1. Morgen in Tokyo, 24.10. 1999

Heute vor 20 Jahren, am 23.10. 1999, kam ich mit dem Flieger in Tokyo an, zu meiner dritten Japanreise. Mein erster Anlaufpunkt war ein Sportplatz nahe der Akihabara Station, wo die Offenbacher Künstlerin Gabi Juvan die letzte Station ihres Fünf Städte Projektes errichtete.

Das entstehende Hüttenensemble von der Yamanote Linie aus gesehen.

Das entstehende Hüttenensemble von der Yamanote Linie aus gesehen

Wie es mir auf meiner bislang längsten Reise in Nippon erging, versuche ich gerade in kleinen Episoden auf Twitter zu erzählen. Dazu braucht ihr einfach dem folgenden Hashtag zu folgen: #japanreise99.

Den ersten Tag erzählte ich schon auf der kleinen, aber immer noch lesenswerten Seite bei multi.trudi.

Leider hatte ich damals weitgehend auf Video Hi8 gefilmt, in der irrigen Annahme, dass Video den besten Eindruck des fernen Landes böte. Die Bänder sind fast alle kaputt gegangen. Hätte ich nur mehr fotografiert. Letztlich habe ich auf einer Festplatte noch zwei Ordner gefunden, die Screenshots zweier digitalisierter Bänder enthielten. Die Auflösung ist natürlich winzig, doch immerhin sind sie da und gaben schon Anlaß zur Erinnerung an Umstände, die mir entfallen waren. So, dass ich am dritten Abend die gesamte Bautruppe in eine Sakebar führte, wo wir mächtig abgefüllt wurden. Man sah es später auf den Bildern an den roten Bäckchen. Schön.

In Tokyo: Anzeige für Sake irgendwo am Bahnsteig einer Bahnlinie. Vielleicht Chuo-Line.

Anzeige für Sake, mächtig gefährliches Alkoholikum

Tourdaten:

23.10. bis 31.10 in Tokyo (mit Abstecher nach Nagano). 1.11. bis 10.11. in Kyoto. Insgesamt 4 Auftritte dort. Abstecher nach Izushi. 11.11. bis 13.11. in Wakayama. Ausflug nach Kawayu. 14.11. bis 15.11. in Matsumoto. 16.11. bis 19.11. nochmals Tokyo. Shopping total.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.