Auwald an der Bille #7

Auwald an der Bille bei Bergedorf. Mögliches Eisvogelhabitat.

Auwald an der Bille bei Bergedorf. Mögliches Eisvogelhabitat.

Und hier das Ergebnis des „Eisvogelpirschs“ vom letzten Sonntag. Ich muss sagen, vom Eindruck her, sehr nahe an meiner Vorstellung einer möglichst leblosen Natur.

Dabei hatte ich mit der Entwicklung Pech gehabt und ein recht flaues Negativ aus dem Fixierbad gezogen. Ich glaube, ich hatte den Entwickler, Ultrafin, überbraucht. Der ist doch nicht dazu gedacht, mehrfach hintereinander verwendet zu werden. Wo ich das her hatte, konnte ich nicht mehr auffinden. Wahrscheinlich war nur gemeint, dass man die einmal angesetzte Arbeitslösung (hier 1:20) länger aufbewahren kann, bevor man sie an einem Film einsetzt.

Trotzdem konnte ich dann mit Scan und Photoshop mehr aus dem Neagtiv herausholen, als denkbar schien. Bestimmt hätte der frische Entwickler noch ein paar mehr Grautöne geliefert. Wobei es um Längen die digitale Version übertrifft.

Foto-Ausrüstung

Foto-Ausrüstung unterwegs

Facts:

4×5 Kodak Plus-X Pan bei ISO 50. Entwickelt in Ultrafin, 1:20. 10min im Tank. Jede Minute ein Kipp. Scan vom Negativ.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.