Kalendarium Decennii Secundi

Auf dem Weg über die Ostsee nach Dänemark, 3.6. 2010

Auf dem Weg über die Ostsee nach Dänemark, 3.6. 2010

Was waren für mich die 10er Jahre von 2010 bis 2019, das zweite Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts?

Eine skizzenhafte Aufstellung wichtiger Ereignisse aus meinem Leben und der Welt um mich herum.

Wiederum habe ich versucht, nur das aufzuschreiben, was ich noch spontan erinnere. Nur in Fällen der sachlichen Unsicherheit habe ich Wikipedia zu Rate gezogen.

2010

selbst-1060612

Unterwegs im Schnee

— Anfang des Jahres kräftiger Winter. Viel Schnee. Bis in den März. Beginn der Spaziergänge mit V. rund um Frankfurt.

— Steve Jobs stellt das iPad vor.

— Souvenir Frankfurt in der Kaiserpassage.

— Umstellung der Thing Frankfurt Seite auf Drupal. 10 Jahre Thing Mailingliste.

— ThingBook II

— Wiederentdeckung des Falsterhuses in Dänemark.

— Loveparade Unglück in Duisburg.

— Mein erstes iPhone. Modell 3GS.

— Aufgabe des Kunstraums trudi.sozial in der Hohenstaufenstraße.

— Oktober. Mit Freunden im Falsterhus.

— Es erscheinen die Manifeste Der kommende Aufstand und Empört Euch!

2011

occupy-schirn-1100133 Kopie

Occupy Schirn, 8.10. 2011

— „Arabischer Frühling“; es beginnt in Tunesien. Dann folgen Ägypten (Sturz Mubaraks) und Syrien und Libyen. Dort greift die NATO ein. Sturz und Tod Gaddafis. In Syrien entwickelt sich ein blutiger Bürgerkrieg, der seitdem anhält.

— Rainer stößt zur Wandergruppe. Sonntags wandern gehen, wird zu einer festen Institution.

— Die Plagiatsaffäre Guttenberg zeigt vor allem die neue Macht des Internets auf. Große Textmengen aus unterschiedlichen Quellen können schnell und anonym durchsucht werden.

— Erdbeben, Tsunami und Katastrophe von Fukushima. Merkel verkündet „Atomausstieg“.

— Kommunalwahl in Frankfurt. Aktion „Was haben Sie für Künstler getan?“

— Vorfrühling im Falsterhus.

— Entdeckung des Orange Beachs.

— USA spüren Bin Laden in Pakistan auf und ermorden ihn.

— Souvenir Frankfurt verlässt die Kaiserstraße. Ende eines liebgewordenen Ortes für mich. Kontaktbörse.

— Ardi Goldman versucht, das Haus der eh. Diamantenbörse in der Stephanstraße als kreativen Hotspot („MA“) zu vermarkten.

— DAX auf dem Tiefstand. Fortdauer der Unsicherheit an den Finanzmärkten.

— In New York entsteht im September die Occupy Wallstreet Bewegung. Im Oktober trifft sie auch in Frankfurt ein. Alles ist plötzlich „Occupy“. We are 99%.

— Steve Jobs stirbt.

— Occupy Schirn.

— NSU fliegt auf.

— Erste Herbstbauwoche im Falsterhus.

2012

selbst-1130433

Sommer in Hamburg

— Letzte Bewerbung auf eine Professur im Kunstbereich. Offenbach. Scheitert.

— Nach der Affäre Wulff wird Joachim Gauck neuer Bundespräsident.

— Peter Feldmann wird Oberbürgermeister von Frankfurt. Ende der Ära Petra Roth.

— Versuch, mithilfe der Piratenpartei die Zuwendungen für Bildende Künstler drastisch zu erhöhen. Antrag im Kulturausschuß umgehend abgelehnt. Nur die Linke war noch dafür.

— Juni. Mit Freunden im Falsterhus.

— Kürzung des städtischen Zuschusses für Thing Frankfurt. Erster Impuls, Frankfurt zu verlassen. Anruf bei Freunden in Hamburg.

— Draghi hält seine „Whatever-it-takes“-Rede. Danach Beruhigung an den Finanzmärkten. Beginn des billigen Geldes.

— Erster Sommer in Hamburg. Sechs Wochen im Künstlerhaus FRISE. Begegnung mit Frau B.

— In Frankfurt wird das Occupy Camp geräumt. Die Bewegung verliert zunehmend an Boden.

— Zweite Herbstbauwoche im Falsterhus.

— Beginn einer zaghaften Beziehung mit Frau B.

— Obama gewinnt eine zweite Amtszeit.

— Facebook erreicht erstmals 1 Mrd. Nutzer.

— Weihnachten in Hamburg mit Frau B. Absicht, nach Hamburg zu ziehen.

2013

selbst-fahne-1160910

Hamburg again, 25.8. 2013

— Beziehung zu Frau B. scheitert. Rückkehr nach Frankfurt. Ernüchterung. Unklarheit über das „Projekt Hamburg“.

— Wanderungen mit Rainer. – V. hat sich eher zurückgezogen.

— Das Hashtag #aufschrei gewinnt ungeahnte Verbreitung.

— Der deutsche Pabst Benedikt XVI erklärt den Amtsverzicht. Sein Nachfolger wird der jetzige Pabst Franziskus.

— Atelierfrankfurt muß die Hohenstaufenstraße verlassen. Findet Unterschlupf bei Loulakis in der Hanauer Landstraße.

— Die Stadt Frankfurt kündigt unsere Ateliers in der Hohenstaufenstraße. Wir sollen auch zu Atelierfrankfurt in die Hanauer ziehen. Da mache ich nicht mit.

— Affaire Snowden. Prism. NSA. Massenüberwachung im Internet wird dramatisch offenbar.

— Zweiter Sommer in Hamburg. Im Künstlerhaus FRISE. Versuch, eine vorerst dauerhaftere Bleibe in Hamburg zu finden.

— Beginn des Blogs ThingLabs.

— Bundestagswahl. FDP fliegt raus. Zweite große Koalition unter Merkel.

— Oktober. Beziehe ein Zimmer in Hamburg. Wohnungssuche.

— Konversationskunst mit Kurd Alsleben.

— November. Finde eine kleine Wohnung am Großneumarkt für 6 Monate.

— Ich wende mich von Facebook ab. Ab jetzt nur noch Twitter.

2014

demo 1651

Auf der Demo gegen Zeise 2 in Ottensen, 13.9. 2014

— Wiederaufnahme meiner Radiosendung Das Seminar, die seit Sommer 2013 pausierte. Seitdem monatlich live über Skype.

— Beginn des Kriegs in der Ostukraine.

— Freie Mitarbeit in einer Internetagentur in Ottensen.

— Russland besetzt die Krim.

— Flug MH370 verschwindet spurlos im Indischen Ozean.

— April. Vater stirbt.

— Mai. Neue Wohnung zur Untermiete in Ottensen.

— Die erst 2013 gegründete AfD erzielt erste Erfolge bei der Europawahl und drei deutschen Landtagswahlen.

— Beginn, Freitags die Veranstaltungen des Kunstraums 2025ev in Bahrenfeld zu besuchen.

— Das billige Geld und die niedrigen Zinsen wirken sich zunehmend auf dem Wohnungsmarkt aus. Besonders Wohnungen in Großstädten werden knapp. Die Mieten ziehen spürbar an. SPD fordert eine „Mietpreisbremse“. Sie wird nur sehr abgeschwächt umgesetzt.

— Flug MH17 wird über der Ostukraine abgeschossen.

— Symptomatisch für die Krise am Immobilienmarkt erscheint vielen das Projekt Zeise II. Ein Investor will das letzte freie Grundstück in Ottensen mit einen Bürobau besetzen. Ursprünglich war ein Mix aus Wohnung und Gewerbe geplant. Dagegen regt sich Widerstand im Viertel.

— Referendum in Schottland.

— Oktober. Finde endlich ein feste Wohnung zur Miete in Ottensen. 15€/qm!

— Besuche die wöchentlichen Treffen der Bürgerinitiative Pro Wohnen Ottensen, die gegen Zeise II streitet.

— Erste Pegida Demos in Dresden.

2015

selbst 2023-co-07-08-15

Auf der Fähre vor Malmö, 7.8. 2015

— Richte meine neue Wohnung in Ottensen ein.

— Sommer in Hamburg kühl und verregnet. Trüb.

— Sprechstunde. Performance im Kunstraum 2025ev.

— August. Sommer in Schweden. Das erste Mal seit sieben Jahren. Endlich Sonne.

— „Flüchtlingskrise“. Über 1 Mio. Menschen kommen nach Deutschland. Merkel hält die Grenzen offen.

— Vor 30 Jahren zum Studium nach Hamburg aufgebrochen.

— Oktober. Krankheit der Mutter wird offenbar. Von da an wird Potsdam zu einem Fixpunkt in meinem Leben. Und mein bester Freund die Bundesbahn.

— Entdecke das Büchlein Das Kunsturteil von Claus Borgeest. Es gibt meiner Kunstskepsis neue Nahrung.

2016

einholung-01-27-10-2016

Vor dem Falsterhus nach 4 Jahren Pause, 27.10. 2016

— Januar. Beginn, das Haus der Mutter zu räumen.

— Referendum zum Brexit. Die Befürworter siegen knapp. Premier Cameron tritt zurück. Es folgt Theresa May.

— Juli. Erneuter Aufenthalt in Schweden.

— September. Abschied vom Haus der Eltern.

— Oktober. Herbstbauwoche im Falsterhus. Das erste Mal seit 4 Jahren. (Und im Oktober 1986 war ich zum ersten Mal als Student im Haus.)

— Wiederaufnahme der analogen Fotografie. Erste Aufnahmen mit der Hasselblad.

— November. Bei den US Präsidentschaftswahlen siegt überraschend Donald Trump über Hillary Clinton.

— Mein Kunstverlust wird endgültig manifest. Ich verabschiede mich auch von den Projekten der Offszene.

2017

-selbst-03145-co-20-07-17

Mit der Kamera in Schweden

— Kann mich nicht entschließen, Hamburg aufzugeben. Bleibe unentschieden.

— 10 Jahre iPhone. Die 10er Jahre sind das Jahrzehnt des mobilen Internets. Das Smartphone wird zum Gadget schlechthin.

— Martin Schulz wird mit 100% zum SPD Vorsitzenden gewählt.

— Women’s March on Washington. Etwa 500.000 TeilnehmerInnen.

— Februar. Alleine für ein paar Tage im Falsterhus. Schnee.

— März. Kauf einer gebrauchten Großformatkamera (4×5). Einstieg in die analoge Fotografie.

— Mai. Frühjahrsbauwoche im Falsterhus.

— Juni. Mit Freunden im Falsterhus. Das erste Mal mit 4×5 Kamera.

— Juli. Wieder 2 Wochen in Schweden. Ebenfalls mit 4×5 Kamera.

— Jeff Bezos reichster Mann der Welt.

— September. Vor 20 Jahren Kunstraum multi.trudi eröffnet. Im Frankfurter Osthafen.

— Könnte das Haus eines Freundes erwerben. Doch die Gegend, Sasel, gefällt mir nicht.

— Bundestagswahl. SPD sackt auf 20%. AfD zieht erstmals in den Bundestag ein. FDP wieder über 5%. Es kommt schließlich zur dritten großen Koalition unter Merkel.

— Oktober. In England. London. Besuch der wichtigsten Landschaftsgärten. Herbstbauwoche im Falsterhus.

— Skandal um Harvey Weinstein. Beginn der #MeToo Bewegung.

2018

Mit der Kamera an der Bille bei Aumühle

Mit der Kamera an der Bille bei Aumühle, 9.9. 2018

— Beginn des Jahres winterlich. Bis März viel Kälte und Schnee.

— Februar. Mit Pascal im Falsterhus.

— Peter Feldmann wird in Frankfurt für eine zweite Amtszeit wiedergewählt.

— Ab Anfang April durchgehend gutes Wetter in Deutschland. Es fällt kaum noch Regen. Große Trockenheit. Hitzesommer.

— Juni. Mit Uli im Falsterhus. Erstmals seit Jahren wieder dort im Meer.

— Juli. Wieder in Schweden. Auch dort große Hitze (Extrem Hetan) und Trockenheit. Im Norden Waldbrände. Ein Mädchen von 15 Jahren namens Greta Thunberg beginnt in Stockholm Ende August mit freitäglichen Schulstreiks für mehr Klimaschutz. Schnell entsteht daraus die Bewegung Fridays for Future. Greta Thunberg ist schon Ende des Jahres weltbekannt.

— Literaturnobelpreis wird erstmals nicht vergeben.

— Jamal Khashoggi wird im saudischen Konsulat in Instanbul ermordet. Die Hintergründe sind bis heute nicht aufgeklärt.

— Oktober. Herbstbauwoche im Falsterhus. Immer noch Hitze.

2019

IMG_0565.JPG

Vor dem Falsterhus in Dänemark, 4.12. 2019

— Februar. Allein im Falsterhus.

— März. Jubiläum 20 Jahre Das Seminar auf Radio X.

— Seit Ende 2018 Dauerkrise um den Brexit. Austrittstermin im März wird verschoben. Theresa May gibt auf. Im Juli folgt ihr Boris Johnson.

— Andrea Nahles tritt als SPD Vorsitzende zurück.

— Sommer in Schweden verregnet.

— Massenproteste in Hongkong.

— Vor 20 Jahren: Job in Leipzig an der HGB gekündigt. Letzte Festanstellung.

— Oktober. Herbstbauwoche im Falsterhus.

— Literaturnobelpreis an Peter Handke bringt Protest.

— Vor 20 Jahren: dritte große Japanreise. Auf Twitter nacherzählt.

— Kontroverse und Skandal um Peter Feldmann und die AWO in Frankfurt.

— Konservative gewinnen Parlamentswahl in England. Labour weit abgeschlagen. Votum für Brexit.

— Fridays for Future erreicht globale Dimension. Greta Thunberg auf TIME Person of the Year.

— 2019 war warm und nass. Die wärmsten Jahre seit Beginn der Aufzeichnungen lagen alle in diesem Jahrzehnt.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.