An der Mühlenau bei Eidelstedt

Dezenter Hinweis auf die Mühlenau bei Eidelstedt

Dezenter Hinweis auf die Mühlenau bei Eidelstedt

Nein, bei dem Sonnenschein (und Wind) am heutigen Himmelfahrtstag würde es nichts mit der Fotografie werden. Da konnte ich die Kamera gleich im Haus lassen und zur Alternative ein Stück die Mühlenau erkunden, wie sie in der Nähe von Eidelstedt verlaufen sollte.

Dass dieser kleine Bachlauf nicht leicht zu bemerken war, hatte ich schon bei einer der letzten Touren festgestellt. Auf der Karte zeichnete sich ein schmaler Grünstreifen ab, der sich südlich von Eidelstedt durch die Wohngebiete zog. Über Stellingen anradelnd, erreichte ich diesen Abschnitt an der Lampéstraße, wo die Mühlenau an die Oberfläche trat und ganz kontraintuitiv nach Norden strebte. (Man sollte immer erwarten, alle Gewässer wollten direkt zur Elbe…).

Lauschiger Verlauf der Mühlenau

Lauschiger Verlauf der Mühlenau

Schon nach kurzer Weile fand ich mich in einem lauschigen Waldstück, durch das das Bächlein lief und dabei ganz natürliche Züge (eher renatürliche) zeigte, bevor es dann wieder zur Beiläufigkeit von Spielplätzen und Parkbänken herabsank. Überhaupt ist dieser Abschnitt kaum einen ganzen Kilometer lang, bevor die Mühlenau hinter der Querung der Kieler Straße ins offene Feld überging und alsbald wenig idyllisch in die Kollau floß. Vorher bog ich nach Eidelstedt ab.

Eidelstedt

Lokalschild in Eidelstedt: Odysseus

Odysseus ist weitergezogen

In Eidelstedt ist alles vorhanden und brav um den Marktplatz versammelt, was ein Subzentrum am Rade der Großstadt braucht: Bank, Arzt, Supermarkt, Eisdiele, Gastronomie. Und mittendrin ein Bürgerhaus. Alles gänzlich funktional und abwaschbar.

Nachdem ich mehrmals unschlüssig um die Eisdiele gekreist war und mich doch nicht fassen konnte, nahm ich den Heimweg auf, improvisierend in Richtung Elbgaustraße, wo ich direkt hinter der Bahnüberführung auf einen freundlichen und begrünten Sandweg stieß, der entlang eines namenlosen Wassergrabens nach Süden führte und mich nach undeutlichem Verlauf überraschend nahe des Volksparkstadions in die mir bekannte Welt entließ. Gleich gegenüber dem ersten Teilstück der Mühlenau, das ich mir für die nächste Erkundung vermerkte.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.