Studien an der Trabrennbahn #2

Am Rande der Trabrennbahn Bahrenfeld

Am Rande der Trabrennbahn Bahrenfeld

Gestern bekam ich eine weitere Sort Film geliefert, die ich sofort ausprobieren wollte, den Foma Retropan 320. Die Bedingungen heute dazu nahe perfekt. Auf jeden Fall wolkig.

Zwei Blätter belichtete ich an der schon bekannten Marzipanfabrik in Altona, dann unternahm ich das kurze Stück zur Trabrennbahn Bahrenfeld, wo ich mich schon am Freitag umgetan hatte. Das Wunderbare an diesem neuentdeckten Ort ist, dass ich mich mitten in der Stadt in einer vollkommen anderen Welt fühle. Fast, wie auf dem Dorf. Niemand läuft da herum, es ist still, es ist genug Platz da. Ich brauche nur die Kamera aufstellen und auf eines der halbmaroden Gebäude richten.

Aufnahme eines Gebäudes an der Trabrennbahn Bahrenfeld

Aufnahme eines Gebäudes an der Trabrennbahn Bahrenfeld

Alles bestens. Im Anschluß ließ ich mich noch in der Gegend umhertreiben, entdeckte den Luther-Park und erstand mir ein Eis an der Tankstelle, das ich auf einer Bank im Schulgarten des Volksparks zu mir nahm. (Ein wenig zu süß.)

Sonntag in Corona-Zeiten.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.