Beim Stadionbad

Unscheinbarer Weg: Beim Stadionbad in Hamburg Eidelstedt

Unscheinbarer Weg: Beim Stadionbad

Ein unscheinbarer Weg durchs Gebüsch, der auf Höhe der August-Kirch-Straße von der Schnackenburgallee zur Ottenser Straße führt. Ein Trampelpfad möchte man meinen, wenn er nicht auf der Karte mit „Beim Stadionbad“ gekennzeichnet wäre. Mit Stadion ist wohl das nahe Volksparkstadion gemeint, doch ein Bad sucht man da vergebens.

Und doch muss dieser Eintrag als der letzte Hinweis auf das ehemalige Altonaer Freibad gelten, das der Altonaer Baudirektor Gustav Oelnser mit der Ausgestaltung des Volksparks an seinem nördlichen Rand anlegen ließ.

Kartenausschnitt: Beim Stadionbad Hamburg

Kartenausschnitt: Beim Stadionbad

Auf dem Areal des heutigen Volksparkstadions entstand 1925 das Altonaer Stadion, zu dem auch eine großangelegte Wasserfläche, ähnlich dem Stadtparksee in Barmbek, gehörte. Leider finden sich dazu keine Quellen im Netz, aber ich meine, Fotos eines Sprungturms, sowie eines Sees mit Bootsverkehr in einem Buch über Oelsner in Erinnerung zu haben. [Zwei Quellen fanden sich doch noch: eine vom NDR mit Foto, eine andere von Hamburg.]

1951 wurde das alte Stadion abgerissen und 1953 durch das heutige, augenscheinlich weitaus größere Stadion ersetzt. Mit seiner Ausdehnung verschwand wahrscheinlich auch die alte Badeanstalt, wodurch der Umstand erklärbar wird, dass es bis heute im östlichen Altona kein Freibad gibt.

Unscheinbarer Weg: Beim Stadionbad in Hamburg Eidelstedt

Keinerlei Hinweis mehr

Vor Ort findet sich keinerlei Hinweis mehr auf das alte Schwimmbad. Auch der Weg bleibt unmarkiert.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.