Unerwartet Sonntag

Jenischpark, trüb

Jenischpark, trüb

Die vorzeitige Abreise aus Franfurt gestern bescherte mir einen unerwartet freien Sonntag, den ich leider nicht so positiv füllen konnte, wie gedacht. Schuld war ein ausgedehntes Regengebiet, das alle Aussichten auf Fotografie eintrübte. In der Hoffnung auf etwaige Besserung der Wetterlage und der notwendigen Bewegung wegen, lief ich eine kleine Runde im Jenischpark.

Ein feiner Sprühregen hing in der Luft, der sich da und dort beim Fortkommen zu dickeren Tropfen verdichtete, so daß ein Regenschirm vonnöten war. Menschen mit Hund begegneten mir und ich kam mir selbst bald wie ein solches Wesen vor, das sich selbst zum unbedingten Ausgang verpflichtet hatte. Komm, Waldi, es ist nur diese Runde. Komm.

So stand ich bald wieder an der Bahn, die mich nach Hause brachte, erfreut dort von einem heißen Tee und fadem Gebäck. Frühherbstzeit.

==> Alle Bilder

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.