Bahrenfeld am mittleren Wintertag

Kleingarten mit etwas Schnee in Bahrenfeld

Kleingarten mit etwas Schnee in Bahrenfeld

Auch dieser Sonntag erfreute sich des Sonnenscheins und zeigte an manchen Stellen, sehr liebenswert, auch eine dünne Schneedecke. Warum also nicht den Spaziergang vom letzten Wochenende wiederholen?

Diesmal nahm ich keine Kamera mit, denn die Temperatur lag nur knapp über 0°, was die Handhabung der Ausrüstung unangenehm gemacht hätte. Ich wollte nicht unnötig auskühlen.

An der Lutherkirche unternahm ich einen kleinen Schlenker hinüber zum Holstenkamp, wo ich am Friedhof ein weiteres Mal die seltsame Pyramide betrachten wollte. Dann wieder den gewohnten Weg, erst entlang der Autobahn, dann in den Volkspark bis hinab zum Oelsnerhaus.

Ethnografisches Institut Oelsner im Volkspark Altona

Ethnografisches Institut Oelsner

Von dort weiter durch den Wald, der schon von der tiefstehenden Sonne nicht mehr erreicht wurde, bis zur Trabrennbahn, die noch sehr viel Sonne erhielt und dann die Theodorstraße abwärts nach Bahrenfeld. (Mit einigen Schlenkern ab des Weges, je nach Interesse. Schon den kleinen Wasserturm am … bemerkt?)

Basiskamp Bahrenfeld

Basiskamp Bahrenfeld

Als ich kurz nach 15:30 bei mir zuhause eintraf, hatte ich gut 3 Stunden an der frischen Luft zugebracht. Handy (neue App) sagte 15.000 Schritte. Ein Erfolg.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.