Archiv für den Monat: April 2021

Kapelle am Holstenkamp

Kapelle am Holstenkamp in Hamburg Bahrenfeld. Aufnahme im Format 4×5 auf Röntgenfilm.

Kapelle am Holstenkamp. Aufnahme im Format 4×5 auf Röntgenfilm.

Nach kaum zwei Tagen erstaunlicher Erwärmung, die über das sonst übliche Niveau hinausging, fielen pünktlich zum Osterwochenende wieder die Temperaturen. Der heutige Karfreitag war grau und kühl und damit nicht besonders auffällig. Bei Karfreitag denke ich oft an die Schweiz, wo er ein hoher Feiertag ist. Wir waren einmal in Zürich. Die Bahnhofstraße menschenleer. Der Wind blies kalt. Wir wollten in ein Café. Nichts hatte auf.

Weiterlesen

  

Ostern 2021

Frühstückstisch

Frühstückstisch

Mein zweites, einsames Ostern in Corona-Zeiten. Wieder nur bemalte Eier für mich selbst. Bei der durch scharfe Kälte geprägten unfreundlichen Witterung dachte ich lediglich an einen kleinen Spaziergang nach dem Frühstück, zumal ich noch eines Buches wegen bei Christel vorbeischauen wollte.

Weiterlesen

  

Kunst oder Elektrik – Das Seminar im April

Auf Sendung im Küchenstudio (voll elektrisch)

Auf Sendung im Küchenstudio (voll elektrisch)

Nun schon die vierte Sendung, die nach ersten zeitgeschichtlichen Bemerkungen (da nämlich heute, am 99. Tag des Jahres Prinz Philip mit 99 Jahren starb und vor 200 Jahren Charles Baudelaire geboren wurde, was ich leider vergass, zu erwähnen.) einige, nicht unbedingt neue Gedanken zur Ökonomie des Künstlerdaseins aufgriff, die um die Frage kreisten, warum von Künstlern so gerne erwartet wird, sie sollten umsonst arbeiten.

Weiterlesen