Leerstand an der Friedrich-Ebert-Anlage

Leer stehendes Gebäude Ecke Friedrich-Ebert-Anlage/Wilhelm-Hauff-Straße. Frankfurt Westend. Fotografie analoges Großformat 4x5 auf Kodak Pan Masking Film. Schwarzweiß.

Leerstand Friedrich-Ebert-Anlage/Wilhelm-Hauff-Straße. Aufnahme im Format 4×5 analog.

Am Dienstag bemerkte ich noch dieses leer stehende Gebäude an der Friedrich-Ebert-Anlage/Wilhelm-Hauff-Straße. Heute dann ein erstes Foto.

Desolat sieht es aus. Auf Twitter schrieb jemand, es stünde schon gut 15 Jahre leer. Warum nur?

Bei meiner Aufnahme erwies sich der Kodak Pan Masking Film als sehr grobkörnig. Ob es am Entwickler HC110 lag? Vielleicht wäre XTOL besser gewesen? Oder man muss ‚kräftiger‘ entwickeln. (Zum Glück zeigt es sich nicht auf allen Bildschirmen gleich.)

Update(04/24): Neulich fiel mir auf, dass CO1 eine voreingestellte Bildschärfung anwendet, die sich gerade schon auf leicht körnige Filme auswirkt. Nachdem ich sie abgeschaltet hatte, ging die Körnigkeit zurück. Hier jetzt das neuberechnete Bild.

Facts

Rodenstock 65mm. 4×5 Kodak Masking Film (Exp. 10/1980), ≈25 ISO, entwickelt in HC-110 , 1:50 (Dil. H), Bei 17° ≈12+6 Min., Scan vom Negativ.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert