Schlagwort-Archive: konversationskunst

Beiträge zum Thema Konversationskunst. Gespräch als Kunst. Dialog, Austausch, Diskussion als Kunstform. Im Realen wie auch in sozialen Netzen.

Ich weiß allein nicht weiter

Kurd Alsleben, im Kunsthaus Hamburg 2013

Kurd Alsleben, im Kunsthaus Hamburg 2013

Zum Tod des Netzkünstlers Kurd Alsleben

„Jetzt spinnt der Alte komplett.“, beschied mir damals ein Kommilitone, der mit „der Alte“ den mir nur leidlich bekannten Kurd Alsleben, Professor für Kommunikationstheorie am Fachbereich Visuelle Kommunikation der Hochschule für bildende Künste Hamburg, meinte und mit dem „spinnt“ einen Vorfall, der sich wohl im Mai oder Juni 1986 zugetragen hatte. Da stand Kurd Alsleben eines Tages mit einem Schild vor der Hochschule, auf dem stand geschrieben: „Ich weiß allein nicht weiter.“, was zu meiner nachhaltigen Verstörung führte. Denn als Professor für Kommunikationstheorie sollte er doch weiterwissen. Das war sein Job. Dazu war er doch angestellt und berufen. Wer sollte denn sonst weiterwissen, wenn nicht er? Ich vielleicht?

Weiterlesen

  

Kunst ohne Publikum

Stefan Beck spricht über Kunst ohne Publikum. Konversationsrunde im Foyer der UDK Berlin. (Foto: Zorah Mari Bauer)

Konversationsrunde im Foyer der UDK Berlin. (Foto: Zorah Mari Bauer)

Einige Stichpunkte und Hinweise zu der von mir geleiteten Konversationsrunde an der UDK Berlin zum Thema „Kunst ohne Publikum“. Im Rahmen der Aktion/Präsentation „Wie wärs denn schön“ von Kurd Alsleben und Antje Eske im Foyer der Kunsthochschule.

Weiterlesen

  

Weiteres zur Konversationskunst